Tag - Sydney

1
Australien mit dem “kleinen” Bruder
2
Happy Fluro Friday! Surfen in Knallfarben für einen guten Zweck
3
Ein Jahr Australien und die Zeit danach – Interview mit Paul
4
Kleiner Knigge für absolute Neuankömmlinge

Australien mit dem “kleinen” Bruder

Wie es wohl ist, mit seinem Bruder um die Welt zu reisen? Svenja und Malte haben es gewagt und wie gelaufen ist, und ob sie heute noch miteinander reden, erzählt Svenja in diesem Artikel.    Im Frühjahr 2012 saßen mein Bruder Malte (22 Jahre) und ich (26 Jahre) im Garten und er erzählte von seiner Idee die Welt zu bereisen. Mit dem Rucksack. Ohne strukturierten Plan. Ohne ewig Geld anzusparen. Möglichst bald. Fand ich genial! Also haben wir zwei around-the-world Tickets gekauft, unsere Rucksäcke für ein Jahr gepackt und uns dann Ende 2012 von unseren Lieben verabschiedet. Los ging‘s in[…]

Weiterlesen...

Happy Fluro Friday! Surfen in Knallfarben für einen guten Zweck

Es ist wieder Freitag. Das bedeutet an vielen Stränden Australiens findet wieder der Fluro Friday statt. Die Idee ist folgende: Jeder, der Lust hat, trifft sich Freitags am Strand, gekleidet in Knallfarben. Und dann wird sich ausgetauscht, gesurft, Yoga gemacht. Warum? Damit die Welt aufmerksam wird. Darauf, dass “es ok ist, wenn man nicht ok ist.” Menschen mit psychischen Krankheiten können sich am Strand und auf dem Wasser mit anderen Betroffenen unterhalten. Nichts ist in einer solchen Situation schlimmer, als sich zu verstecken. Der Gründer der Organisation “One Wave”, Grant Trebilco, wurde 2012 mit einer bipolaren Störung diagnostiziert. Betroffene erleben[…]

Weiterlesen...

Ein Jahr Australien und die Zeit danach – Interview mit Paul

Paul über australische Schönheiten, seine Liebe zu Sydney, die Rückkehr nach Deutschland, und wie eine besondere Begegnung sein Leben veränderte.   Hallo Paul! Du warst 2012 für ein Jahr in Australien. Wie hast du dich gefühlt, als du nach Deutschland zurück kamst? Nicht so gut. Vor allem wenn ich mich an die ersten Reaktionen erinnere… Und zwar hatte ich anfangs einen kleinen Unfall. Ehrlich gesagt, bin ich mit einem BMX Rad über eine Rampe gefahren und hingeflogen. Jetzt habe ich eine zweite Narbe am Kinn, toll. Lange Rede, kurzer Sinn… Danach konnte ich zwei Wochen lang den Arm nicht bewegen[…]

Weiterlesen...

Kleiner Knigge für absolute Neuankömmlinge

Down Under benimmt man sich in einigen Situationen ein wenig anders als in Deutschland! Aber wie? 1. Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit ist verboten! Auch wenn ihr beobachtet, dass manchmal in Parks getrunken wird. 2. An die Raucher: den aufgerauchten Stummel einfach fallen zu lassen geht gar nicht! Das gilt als “littering”, zu deutsch etwa “zumüllen”, und wird bei Erwischen mit einem Bußgeld geahndet. 3. Möchte man mit einem herannahenden Bus mitfahren, so sollte man dem Busfahrer freundlich zuwinken und so auf sich aufmerksam machen. Genauso freundlich wird er beim Aussteigen (vorne) auch wieder verabschiedet und man bedankt sich. Nette Geste[…]

Weiterlesen...

logo2 Copyright @ 2014 Jessica Oehmen, Logo designed by Hannah Ricca