whinge

to whinge bedeutet so viel wie (herum)jammern. Die Geschichte des Wortes whinge liegt im britischen Englisch. Das Wort whine sollte das Geräusch bezeichnen, das entsteht, wenn ein Pfeil vorbeischießt. Das Geräusch, das unzufriedene Hunde von sich geben, klingt nicht wie ein Pfeil, daher wurde die Bedeutung ausgedehnt und im Norden von Großbritannien entstand schließlich die Variante to whinge.
In Australien wird das Wort in vielen verschiedenen Kontexten benutzt. Wie Susan Butler in ihrem Dinkum Dictionary von 2001 schreibt:

For us it has become a key item in our cultural lexicon. We teach our children not to ‘whinge’, we applaud ourselves as ‘non-whingers’, and we turn the tables on the British and label them the ‘whingeing Poms’ when they seem to spend an inordinate amout of time criticising Australia.

Kontextbeispiel:
Motty had a bad cold, and went whooping about the house, whingeing between whoops and clinging to Mumma’s leg like a limpet.

Ruth Park, Poor Man’s Orange, 1949

logo2 Copyright @ 2014 Jessica Oehmen, Logo designed by Hannah Ricca