ocker

Als ocker wird ein unkultivierter Australier bezeichnet. In den 1960er Jahren spielte Ron Frazer in der australischen Sketch-Serie The Mavis Bramston Show einen Seriencharakter namens Ocker. Ocker sollte den stereotypischen Arbeiterklassen-Australier darstellen. Dieses Bild besteht bis heute.

Einerseits ist ocker ein negativ behafteter Begriff. Er bezeichnet einen rauen, unkultivierten, oft sehr nationalistischen Mann, der biertrinkend an der Bar lehnt. Er trägt ein blaues Unterhemd, Shorts, Flip Flops (in Australien: thongs), und einen Hut. Er spricht mit einem sehr breiten, australischen Akzent und benutzt viele Schimpfwörter und slang words. Andererseits steht ocker für den hilfsbereiten, freundlichen Australier, der in schweren Situationen gerne aushilft. Susan Butler meint, die Begriffe Aussie und Ozzie repräsentierten die positiven Eigenschaften australischer Männer aber noch besser.

Kontextbeispiel:

The contrast between the dignified, clean, well behaved, disciplined Vietnamese and their children and the surrounding ‘ocker’ Australians could not have been greater. The men, with their big bellies hanging over their belts, were drinking beer, throwing beer cans into the harbor.
Geoffrey Blainey, All for Australia, 1984

logo2 Copyright @ 2014 Jessica Oehmen, Logo designed by Hannah Ricca